Shynghyz - der älteste Schneeleopard der Welt

Foto: Steve Tracy      2014 - Shynghyz, Tama Zoo
Foto: Steve Tracy 2014 - Shynghyz, Tama Zoo


Der älteste Schneeleopard der Welt

Für die Leser meines Buches "Raubkatzen in menschlicher Obhut" ist Shynghyz - der Schneeleopard aus Tama Zoo in Tokyo, kein Unbekannter. Der Zoo war sehr stolz darauf ihn zu haben, er war dort eine Berühmtheit.
Am 10.10.2015, nur ein paar Tage nach der Veröffentlichung meines Buches, verstarb Shynghyz an Nierenversagen. Was machte ihn so interessant? Er gilt als der bisher älteste, in Gefangenschaft gehaltene Schneeleopard.

Damals hatte ich noch sehr wenig Informationen über sein Leben. Jetzt, nach seinem Tod, hat er sogar einen eigenen Wikipedia - Eintrag, auf den ich euch aufmerksam machen möchte.

Hier ist seine Geschichte (Wikipedia) :
"Shynghyz wurde im Alter von etwa 18 Monaten im zentralasiatischen Hochgebirge von Kasachstan eingefangen und kam in den Zoo von Almaty, den ältesten Zoo Kasachstans, wo er zehn Jahre lang lebte. Seinen Namen erhielt er nach dem mongolischen Herrscher Dschingis Khan. Der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew machte ihn 1999 dem damaligen Premierminister von Japan Keizō Obuchi zum Geschenk, als Symbol der Freundschaft zwischen den beiden Staaten. Am 13. Oktober 2000 wurde Shynghyz an den Tama-Zoo übergeben.

Shynghyz kam bei der Zucht zum Einsatz. Er zeugte insgesamt neun Jungtiere, die in verschiedene Zoos in Europa und Asien gebracht wurden. Ena, seine jüngste Tochter, kam im September 2015 in den Toronto Zoo und war damit der erste Nachkomme, der nach Nordamerika geschickt wurde. Als Tochter eines ehemals wildlebenden Schneeleoparden – offiziell ist die Jagd seit einigen Jahren aus Gründen des Artenschutzes weltweit untersagt – soll sie eine wichtige Rolle im Zuchtprogramm spielen."

 

 


Ein weiterer Nachkomme, Kater Margaash, lebt im Zoo von Dudley in England.

Der Geburtstag von Shynghyz war angeblich Dezember 1989. Ich bezweifle dieses Datum aber ein wenig! Na ja eigentlich sehr .....Warum?
Die Fortpflanzung der Schneeleoparden ist wegen ihrer kargen und kalten Umgebung saisonal - die Paarung erfolgt von Januar bis März/April. Das heißt, dass ihre Nachkommen in den wärmeren Frühlings- und Frühsommer- Monaten zur Welt kommen. Die Natur hat sich dabei auch etwas gedacht. Im Winter geborene Jungtiere hätten kaum eine Überlebenschance gehabt!

Aber warum habe ich meine Bedenken nicht schon in meinem Buch geäußert?

Ich bin nämlich davon ausgegangen, dass Shynghyz im Zoo geboren wurde. Tiere, die in mehreren Generationen in menschlicher Obhut leben sind nämlich schon teilweise domestiziert. Dann kann es durchaus sogar zur vollständigen Aufgabe der Saisonalität der Fortpflanzung kommen und ungewöhnlichen Geburten in den Wintermonaten ( im Buch Kapitel Tigerin Suria, Amur Leopard.



 

Egal ob Shynghyz ein paar Monate jünger oder sogar noch älter war, er wurde mindestens 25 Jahre alt. Die durchschnittliche Lebensdauer bei Schneeleoparden in menschlicher Obhut liegt bei etwa 20 Jahren, bei Wildlebenden bei etwa 15 Jahren.  

 

Quellen: 

Steve Tracy

Wikipedia  https://de.wikipedia.org/wiki/Shynghyz

Raubkatzen in menschlicher Obhut  https://tredition.de/autoren/katerina-mirus-15671/raubkatzen-in-menschlicher-obhut-paperback-56646/

 

Verwandte Blogfolgen:

Fischkatze - "Neue Partnerin für Ratu" , klick HIER

Bengalkatze - "Palawan-Bengalkatze"  ,  klick HIER

"Rostkatze", klick HIER

"Manul", klick HIER

" Geheimnisvolle Welt  der Pardelkatzen" , klick HIER

Kommentar schreiben

Kommentare: 0